Skip to main content

Willkommen hinter den Kulissen meines typischen Tages im Leben als Fotografin, Mama von zwei kleinen. Als Fotografin darf ich fast täglich in die Welt der Kreativität eintauchen, jedoch als Mama von zwei kleinen Kids im Vorschulalter ist es nicht immer einfach. Doch was genau bedeutet das eigentlich?

Als Fotografin zu arbeiten und gleichzeitig Mutter von zwei lebhaften Kindern zu sein, ist eine ständige Herausforderung. Jeden Tag jongliere ich zwischen den Bedürfnissen meiner Familie und meinem Beruf, und oft verschwimmen die Grenzen zwischen beiden Welten nahtlos ineinander. Doch trotz der manchmal überwältigenden Anforderungen bin ich dankbar für die Möglichkeit, meine Leidenschaft für Fotografie mit meiner Rolle als Mutter zu verbinden.

Sobald meine Kinder erwachen, beginnt der hektische Teil des Tages. Das Frühstück muss zubereitet werden, die Kinder müssen für die Schule oder den Kindergarten fertig gemacht werden. Es ist ein ständiges Hin und Her zwischen den Bedürfnissen meiner Familie und den Verpflichtungen meines Berufs.

Sobald die Kinder versorgt sind, tauche ich in meine Rolle als Fotografin ein. Jeder Tag ist anders, und ich liebe die Vielfalt meiner Arbeit. Manchmal bin ich drassen in der Natur, um atemberaubende Hochzeiten einzufangen, während an anderen Tagen ich in meinem Home-Studio bin, um Porträts oder Produkte zu fotografieren. Unabhängig davon, was auf meinem Zeitplan steht, ist Kreativität immer gefragt.

Doch selbst während ich in meine Arbeit eintauche, bin ich nie weit von meinen Kindern entfernt. Ihr Lachen und ihre Stimmen hallen in meinem Kopf wider, und ich kann es kaum erwarten, nach Hause zu kommen, um sie wieder in die Arme zu schlissen. Es ist ein ständiger Balanceakt, zwischen meiner Leidenschaft für die Fotografie und meiner Liebe zu meinen Kindern zu navigieren.

Die grösste Herausforderung liegt jedoch darin, beiden Aspekten meines Lebens gerecht zu werden. Als Mutter möchte ich für meine Kinder da sein, ihre kleinen Meilensteine miterleben und sie auf ihrem Weg begleiten. Gleichzeitig möchte ich aber auch mich als Fotografin weiterentwickeln. Es erfordert eine Menge Organisationstalent, Flexibilität und manchmal auch Opferbereitschaft, um beides unter einen Hut zu bringen.

Trotz der Herausforderungen bin ich dankbar für die Möglichkeiten, die sich mir bieten. Als Fotografin kann ich die Welt durch meine Linse einfangen und Momente festhalten, die für immer bleiben. Und als Mutter kann ich meine Kinder aufwachsen sehen und sie auf ihrem Weg unterstützen.

Es ist eine ständige Bilanzierung, aber am Ende des Tages bin ich glücklich, beides in meinem Leben zu haben ❤️

Andrea Klimenko

Fine Art-inspirierte Fotografin in der Schweiz & Vanlife-Mama von zwei Kindern. Ich spreche vier Sprachen, liebe Blütenpracht jeglicher Art und begleite Paare an ihrem schönsten Tag.

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.